Wunschtraum

Ich hatte es mir oft genug in der Vergangenheit gewünscht, doch plötzlich standen wir uns gegenüber. Wir sahen uns tief in die Augen und während ich noch dachte, dass sei ein Moment von vielen, die ich in der Vergangenheit schon mit ihr erlebte und die so und so zu nichts führten - küsste sie mich. Ein unglaublich schöner und zärtlicher Kuss, ich fühlte ihre weichen Lippen und alle Zweifel, all das was mich zurückhielt und all das, was ich mir vorgenommen hatte, war mit einem Augenblick Geschichte...

Es fühlte sich real an und doch wie ein Traum. Ich wusste, dass ich träume und doch war es passiert.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Oft genug zeigt einem das Unterbewusstsein in irgendeiner Form auf, was man will - obwohl man nach aussen hin das Buch schon weggelegt hat (oder zumindest noch am kläglichen Versuch ist, es wieder oben ins Regal zu manövrieren).
Faszinierend - aber auch überflüssig. Denn es weckt ein Verlangen auf, welches man ja eigentlich nicht mehr haben möchte.

Oder fühlt man sich zum Beispiel morgens besser, wenn man trotz seit 3 Wochen erfolgreicher Diät aufwacht und von leckeren Sahnetorten geträumt hat???

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Was nun noch alles passiert? Warten wir es ab. Ich glaub an Schicksal und lasse nun alles in Zukunft auf mich zukommen.

12.7.09 12:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung