Irritationen der Emotionen

Lange Monate der emotionalen Ausgeglichenheit. Kleine Höhepunkte an Freuden und kleine Ausrutscher nach unten, verbunden mit der einen oder anderen stressigen Situation....

Aber keinerlei grundlegende Ausbrüche in die eine oder andere Richtung. Keine Schmetterlinge im Bauch, aber auch keine Schmerzen und/oder Trauer. Vielleicht nennt man das "seelisches Gleichgewicht".

In den vergangenen Monaten kristallisierte sich immer wieder eine Meinung heraus: Mein aktuelles Dasein ohne Partner ist nicht das schlechteste - auch wenn ich mich durchaus mit einer Zweisamkeit "anfreunden" könnte. Denn klar fehlt mir das, was eine Beziehung ausmacht: Nähe, Zärtlichkeiten oder einfach nur zu spüren, dass ich jemanden liebe und brauche.

Es ist nicht mal das körperliche, intime. Das kann man sich ohne weiteres ja andersweitig besorgen. Wenn auch nicht auf Abruf. Aber Umarmungen, Streicheleinheiten, Küsse? Verbunden mit Gefühlen?

Es sollte bisher nicht sein - was nicht am mangelnden Kennenlernen liegt, sondern vielmehr, dass die Richtige nicht dabei war. Oder es eben einfach nicht gefunkt hat...nur warum???

Eine Erklärung tut sich - wie in all den Jahren zuvor - wieder auf:

Ich verschwende meine Gefühle wieder in die falschen Richtungen:

Sie ist bezaubernd, wie in der Vergangenheit. Oder soll ich sagen:
Sie verzaubert.
Sie ist wunderschön, intelligent, hat ein wunderbares ansteckendes Lachen. Generell bringt Sie mich zum Lachen und in Ihrer Gegenwart vergeht die Zeit wie im Flug. Man kann sich stundenlang mit Ihr unterhalten und es fühlt sich nicht nur so an, nein, wir kennen uns ja nun auch schon "eine ganze Weile"...alles in allem muss ich behaupten: Ich hätte nie gedacht, dass ich mich in Ihrer Gegenwart einmal so wohlfühlen würde...
She´s nearly perfect.

Aber Ihre eigenen Gefühle kommen mir derzeit wohl eher wie ein Schlachtfeld vor. Zumal diese bis vor kurzem noch an jemand anderem hingen...
Ist es denn noch so? Kann Sie sich überhaupt ohne Zweifel in eine neue Verbindung stürzen?

Ich weiß, gerade der Eine oder Andere aus meinem engen Freundeskreis wird nun sagen "Oh Mann, lass doch diesen Mist, schon wieder so ne abgef...te Sch...e!!! Das bringt Dir doch nix!!"

Und Freunde: Ihr habt so Recht! Und ich weiß es. Aber so ist es nun mal. Vielleicht ist das meine Strafe für so viel Schlechtes, was ich der einen oder anderen Partnein in der Vergangenheit angetan habe. So lange, bis ich dieses Karma abgesessen habe, und mich ein bezaubernder Engel rettet.... 

Was SIE betrifft:
Ich habe mich dabei ertappt, wie ich in Ihren Augen plötzlich versunken bin - gedankenlos. Für mich ein Zeichen, dass da doch ein wenig mehr an Gefühl da ist oder entsteht - als nur Sympathie. Aber ich halte mein Herz verschlossen, ich wehre mich tapfer und rede mir ein, dass es zwecklos sein würde. Wie in der kürzeren Vergangenheit. Und es ist wie im Märchen:
Nur ein Kuss könnte die Tür zu meinem Herzen ein wenig öffen.

Ich muss mich zusammen reißen, damit es nicht wieder passiert. Entstehen da nicht wieder Emotionen für einen Menschen,
für den ich schon einmal was empfunden habe???
Und es wäre wieder einmal sinnlos....

Dann lieber gar nicht.

Auch wenn man spürt, dass man lebt, wenn man liebt.
Man spürt aber auch, dass Leben in einem ist, wenn man Schmerzen hat....

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Es war ein wunderschöner Abend, wir haben viel gelacht und sie hatte sichtlich eine Menge Spaß. Nett, dass sie mir das sogar nochmal in einer "Spät-SMS" mitgeteilt hat ^^
Aber eines fiel mir immer wieder auf:

Sie hat so viel durchgemacht, und wohl sicherlich eine durchaus schlechte Erfahrung in Zweisamkeit gesammelt.
Ich merke, wie wenig Selbstbewußtsein derzeit in Ihr steckt, dabei könnte sie so viel davon haben - ohne dabei auch nur ansatzweise arrogant zu wirken.

Jemand wie sie hat es einfach nur verdient, wirklich glücklich zu werden. Ich wünsche es ihr sehr!

20.12.10 09:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung